DAS Supportforum für RPGs, die mit gezeichneten Avataren arbeiten!
 
AniMaCo
Support Forum
Die neuesten Themen
Magic-no-sekai (Anfrage)
[Unerledigt] Bester Freund gesucht!
[Unerledigt] Bruder gesucht
[Unerledigt] [Geschwister] All we had were fragments
[Unerledigt] [Nesthäkchen] love is like ghosts
(Anfrage) Breath of Time
[Unerledigt] Piccolo - Bad guy turned good
[Unerledigt]Rivale und Thronräuber
[Unerledigt]Luna der Gegenwart
[Unerledigt]Ich zeig dir meine Welt
von Gast
von LuMaKi
von LuMaKi
von Lexi
von Lexi
von Gast
von Dende
von Dende
von Dende
von Dende
So Dez 03, 2017 6:38 pm
So Dez 03, 2017 1:42 pm
So Dez 03, 2017 1:41 pm
Sa Dez 02, 2017 11:12 am
Sa Dez 02, 2017 11:11 am
Sa Dez 02, 2017 2:13 am
Sa Dez 02, 2017 2:11 am
Sa Dez 02, 2017 2:10 am
Sa Dez 02, 2017 2:07 am
Sa Dez 02, 2017 2:06 am

Teilen | 
 

 [Tutorial][GFX] Einfache Bearbeitung von Avataren

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Naoko

avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 12.12.15
Ort : Zuckerwatteland \*o*/
Zitat : Miau c:


BeitragThema: [Tutorial][GFX] Einfache Bearbeitung von Avataren   Mi Apr 05, 2017 1:05 am


Beispiele; rechts jeweils die bearbeitete Version

Vorwort
Huhu ihr Lieben!
Ich dachte, ich teile mal meinen Weg mit euch, Avatare zu bearbeiten. Insgesamt zeige ich euch hier drei Methoden, die jedoch allesamt auf der selben beruhen. Insgesamt ist diese Bearbeitung wirklich sehr einfach, da es sich nur um eine Farbbearbeitung handelt - ihr braucht also keinerlei Effekte! :3

Die Methode eignet sich für:

- Avatare und kleine Signaturen
- Motive mit komplexeren Hintergründen
- Anfänger

Die Methoden eignen sich nicht für:

- Größere Werke (Wallpaper/größere Signaturen/Header/...)
- Motive ohne Hintergrund (Render)
- Motive mit einfarbigem oder gemustertem Hintergrund
- Stilisierte Motive im Skizzenstil oder ohne/nur leichte Schatten
- Schwarz-weiß Motive

Ihr braucht:
- Ein Bild als Motiv mit Hintergrund, also kein Render. Einfarbige Hintergründe sind nicht unbedingt empfehlenswert, können aber auch genommen werden.
- GIMP oder PS (ich nutze GIMP 2)

Methode 1: Erhöhung des Kontrasts
Diese Methode ist die simpelste. Sie eignet sich am besten für Motive ohne extra Lichtquelle (dieses z.b. eignet sich nicht).
1. Öffnet eine neue Datei mit der Größe eurer Wahl (ich nehme 192x192) und fügt euer Motiv ein. Skaliert und platziert es, wie es euch gefällt.


2. Nun erstellt ihr eine neue Ebene (transparent; Größe eurer Datei) und stellt diese auf "Überlagern". Wählt nun eine helle Farbe, die zu eurem Motiv passt. Mit einem Softbrush, dessen Deckkraft ihr auf 30% bis 40% stellt, malt ihr nun über die hellen Stellen eures Motivs.


3. Das Gleiche wiederholt ihr nun mit einer dunklen Farbe an den dunklen Stellen (auf der gleichen oder auf einer neuen Ebene).



Auf dem unteren Screenshot seht ihr, wie es aussieht, wenn man die Ebene auf Normal stellt, damit ihr eine Idee der Farbverteilung habt.

4. Das war es auch schon. Wenn ihr wollt, könnt ihr nun noch eine neue Ebene aus Sichtbarem erstellen und diese ebenfalls auf Überlagern stellen, dann wird der Kontrast noch erhöht. Vergesst aber nicht, die Deckkraft der Ebene anzupassen, damit es nicht zu extrem ist! (:


Methode 2: Highlights

Diese Methode ist nicht viel schwerer als die erste und eignet sich für Motive mit einer extra Lichtquelle.
1. Ihr führt die bei Methode 1 beschriebenen Schritte durch (bis auf den letzten).

2. Zusätzlich erstellt ihr nun eine neue Ebene darüber, bei der ihr in Farbe der Lichtquelle (in meinem Fall Hellblau) dort euer Motiv anmalt, wo es von der Lichtquelle erfasst wird.



Auch hier zeigt der untere Screenshot die Farbverteilung

3. Auch hier könnt nun den letzten Schritt der ersten Methode vollführen.

Methode 3: Dämmerung
Das ist meine liebste Methode, dafür aber auch die "schweste" c:. Hierfür braucht ihr ein Motiv, dass eine Szene in der Dämmerung zeigt.
1. Fügt dieses ein, skaliert und platziert es so wie ihr wollt.

2. Auf einer neuen Ebene beginnt ihr nun mit dem Dämmerungseffekt. Hierfür beginnt ihr mit einem helben Gelbton und malt damit über den Rand eures Motivs. Danach nehmt ihr einen hellen Orangetone und malt damit neben dem Gelb weiter, wichtig ist, dass ihr auf der selben Ebene bleibt. Danach macht ihr nach dem selben Prinzip weiter, wobei ihr immer weiter in die Richtung Rot geht. Wie viele Farbstufen ihr nehmt, ist euch überlassen.




Abermals habt ihr auf dem unteren Screenshot die Farbverteilung. Die Farbpalette ist die der Farben, die ich verwendet habe.

3. Zu guter letzt erstellt ihr auch hier eine neue Ebene aus Sichtbarem und stellt diese auf Überlagern.

Eure Farbpalette ist natürlich immer abhängig von der Farbe des Himmels im Hintergrund. Das Ganze geht natürlich auch mit Sonne, einem Sternenhimmel oder einer Galaxie. Anbei weitere Beispiele:






Anmerkungen
Das Schöne an dieser Methode ist, dass man, hat man erst mal etwas Übung gesammelt, auch Strukturen schön schattieren kann und so teils auch die gesamte Athmossphäre eines Bildes verändern kann. Außerdem kann man natürlich auch den Hintergrund und nicht nur das Motiv an sich so bearbeiten (:.

Nachwort
Ich hoffe, alles ist verständlich, sonst fragt ruhig nach - ich beiße nicht!
Würde mich über Rückmeldungen freuen ^_^.

Liebe Grüße,
Naoko

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://project-gijinka.forumieren.com/
 
[Tutorial][GFX] Einfache Bearbeitung von Avataren
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Offizielles X-Wing Game-Tutorial von FFG
» Paint Tutorial von D.J.
» Deutsche X-Wing FAQ V3.0.0 einfache Version
» Regeln zu den Avataren
» Feuer´s Atelie

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
AniMaCo :: AniMaCo :: Grafik-Bereich :: Tutorials-
Gehe zu: